FANDOM


Die Yamanouchi-Schule ist eine geheime Ninja-Schule in den Bergen von Japan. Yori besucht sie, ebenso wie Hirotaka. Auch Ron war eine Woche lang dort als Austauschschüler. Er sollte diverse Kampftechniken lernen, sich auf Missionen schnell und lautlos wie ein Ninja zu bewegen, japanische Weisheiten und Mystik ebenso wie Schwertkampf und Kung Fu. Die Yamanouchi-Schule ist ein Internat, die Schüler haben jeder ein (wenn auch kläglich ausgestattetes) Zimmer. Sie leben dort teilweise wie buddhistische Mönche, sehr auf sich gestellt und enthaltsam, um unter harten Bedingungen überleben zu können. Sie stehen extrem früh am Morgen auf, haben weder Strom noch Wasserleitungen, schöpfen ihr Wasser allmorgendlich aus dem Brunnen und halten diese Schule in aller Welt geheim; Ron hat zunächst nicht einmal Kim davon erzählt. Im Gegensatz zu Rufus war er kein sehr erfolgreicher Ninja, aber der Lehrer, Sensei, lobte ihn dennoch, weil er z. B. das in der Schule gehütete Lotusschwert zurückbrachte. Später ist auch Kim in der Schule zu Besuch, nachdem sie mit Yori Bekanntschaft geschlossen hat, aber wie jeder andere musste sie schwören, niemandem etwas zu erzählen.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki